Adiro

Mittwoch, 30. August 2017

Chile öffnet die Ehe für alle!

Moin ihr lieben Leser,

auch in Chile wurde jetzt die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet. Chiles Präsidentin sagte dabei einen bemerkenswerten Satz, den sich manche Politiker, Kirchenmänner oder homophob veranlagte Leute noch zu Herzen nehmen müssen. Frau Bachelet meinte: "We can't let old prejudices be stronger than love".

Ich sage: Gratulation an die Community in Chile!!!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.independent.co.uk/news/world/americas/chile-gay-marriage-bill-michelle-bachelet-lgbt-rights-weddings-legalised-reforms-a7918441.html?cmpid=facebook-post

Dienstag, 29. August 2017

Schwul ausgehen in Berlin

Moin ihr Lieben,

seid Ihr demnächst in Berlin und wisst nicht, wo Ihr die Abende verbringen könnt. Dann schaut mal auf den Link am Ende des Textes. Da findet Ihr eine Liste mit 10 beliebten Szene-Locations, in denen Ihr ordentlich feiern und nette Männer kennenlernen könnt.

Viel Spaß beim Aussuchen. Feiert schön und genießt die Zeit in meiner alten Heimat und unserer schönen Hauptstadt 😊!

Hier der Link zur Liste:
http://www.top10berlin.de/de/cat/nachtleben-269/szene-bars-fuer-schwule-und-lesben-1815


Montag, 28. August 2017

Neues aus Chrissis Welt

Hallöle ihr Lieben,

irgendwie wird es wieder mal Zeit für einen Post. Es ist ja auch wieder viel geboten auf unserer Heimatkugel Erde.

Selbstverständlich erfährt man fast täglich Neuigkeiten über Dinge, die der Möchtergern-Präsident in den USA verzapft. Letzter Streich war die Anordnung, dass keine Transgender mehr in die Streitkräfte aufgenommen werden, weil angeblich die medizinischen Kosten und seelischen Belastungen zu hoch seien. Hä, was ist zu hoch? Höchstens Mister Trumps Schwachsinnigkeit sprengt jede Grenze nach oben, aber doch nicht irgendwelche Kosten für medizinische Versorgung.

Aus der Türkei hört man momentan nichts neues, ach ja, geht ja auch nicht, weil alle, die Infos liefern könnten, verhaftet sind. Der Comedian Bülent Ceylan hat sich bei einem Festival kritisch zu Erdogan geäußert und damit deutlich gezeigt, was er vom neuen türkischen Sultan und dessen Allmachtsfantasien hält. Ich vertraue trotz allem drauf, dass die türkischen Wählerinnen und Wähler irgendwann dafür sorgen, dass dieses so wunderbare Land wieder auf einen anderen Weg abbiegt.

Die CSD-Saison geht in Deutschland zu Ende und es waren bewegte und bewegende Wochenenden für die ganze deutsche Community. Gerade im Jahr der Bundestagswahlen, die ja bald anstehen, war es wichtig zu zeigen, dass wie Schwulen, Lesben und Transmenschen eine ernstzunehmende Wählerschaft sind. Leider weiß ich immer noch nicht, welche Partei denn nun die richtige ist. Klar, die AfD ist aufgrund ihrer kruden Vorstellungen von Demokratie und ihrer mitunter fragwürdigen Kandidaten und Kandidatinnen für mich als schwulen Mann unwählbar. Ich wähle mir ja nicht selbst mein Verderben an den Hals. Naja mal schauen, zu welchem Kästchen es meinen Stift am Wahltag verschlägt.

Soweit für heute, meine treue Leserschaft, ich melde mich gaaanz bald wieder, versprochen!

Bussi, Euer Chrissi

Donnerstag, 10. August 2017

Meldungen aus Chrissis schwulem Universum

Hallo ihr Süßen,

jetzt hab ich schon sooo lange nix mehr geschrieben, dass mich mein schlechtes Gewissen plagt. Deshalb heute mal wieder ein paar Gedanken zu unserer, manchmal ziemlich verrückten Welt. Da fällt mir natürlich sofort der amerikanische Möchtegernpräsident Trump ein, der in der kurzen Zeit, die er diesen Job hat, gefühlt mehr kaputtgemacht hat, als alle Präsidenten vor ihm zusammen. Im Moment führt er ja einen verbalen Kleinkrieg gegen den Diktator in Nordkorea, der über jeden schwachsinnigen Tweet von Trump nur kurz müde lächelt und dann den Startknopf für die nächste experimentelle Atomrakete zündet. Da muss man echt Angst bekommen, dass einer dieser beiden Idioten doch irgendwann den gewissen roten Knopf drückt und die ganze Welt ins Chaos stürzt.

Das nächste Thema ist da schon sehr viel erfreulicher: Die Ehe für Alle ist endlich durch. Bundestag stimmte mit Ja, der Bundesrat tut es ihm gleich, der Bundespräsident hat das Gesetz unterschrieben und im Bundesanzeiger stand es auch schon. Ab 01. Oktober 2017 dürfen wir also endlich richtig heiraten und wer es schon in Form einer Lebenspartnerschaft getan hat, so wie ich Ende April, der kann seine Verbindung beim Standesamt in eine Ehe umwandeln lassen. Natürlich verlangt die Behörde dafür gleich wieder eine Gebühr, zumindest bei uns in Bayern scheint dem so zu sein. Aber was solls, dafür bin ich dann mit meinem Mann ganz korrekt verheiratet!

Bald ist Bundestagswahl und inzwischen scheint klar zu sein, dass Mister Schulz von der SPD gegen Mutti Merkel kaum eine Chance haben wird. Für mich ist aber klar, dass ich keine der beiden Parteien wählen werde. Die AfD ist natürlich auch unwählbar und die FDP scheint gerade mit ihrem Chef Lindner auf Abwegen zu sein (er will ja immerhin die Krim an Putin verschenken und die Unrechtmäßigkeit der Annektion derselben durch "Zar" Vladimir unter den politischen Teppich kehren). Bleiben noch die Grünen und die Linke und zwischen den beiden wird es sich wohl für mich entscheiden, wenn nicht noch ein Wunder geschieht. Nun ja, schaun wir mal :-)!

Für mich und meinen Schatz geht es bald auf Hochzeitsreise. Wir machen zuerst Japan unsicher und freuen uns dann sehr auf eine zweite Hochzeitsfeier in der Heimat meines Mannes. Das wird ein echtes Fest mit seiner Familie und vielen, guten Freunden, sogar aus Deutschland. Ich zeig Euch dann hier ein paar Bilder, wenn wir im November wieder zurück sind.

Soviel für jetzt aus dem schwulen Universum. Macht's gut, bleibt bunt und genießt Euer Leben.
Servus, Euer Chrissi

Donnerstag, 1. Juni 2017

Freier Redner und Theologe: Konfessionsungebundene Verpartnerung oder Trauung

Liebe Freundinnen und Freunde,

langsam wird es Sommer und damit bricht die Zeit an, in der eine Trauung oder Verpartnerung besonders schön ist. Wenn auch Ihr mit dem Gedanken spielt, Eurer oder Eurem Liebsten das Ja-Wort zu geben, dann ist das eine gute Entscheidung!
Möchtet Ihr dabei frei bleiben von konfessionellen Ritualen und lieber Eure eignen Ideen verwirklichen, dann meldet Euch bei mir. Lasst uns gemeinsam überlegen, wie Eure Trauungszeremonie aussehen könnte. Ich unterstütze Euch bei der Planung, moderiere die Zeremonie und halte eine ganz speziell auf Euch abgestimmte Ansprache.

Schaut auf meine Homepage:
www.wort-spiel-schultze.de

Schreibt mir einfach eine E.Mail, über das Kontaktformular meiner Website oder unter:
info@wort-spiel-schultze.de

Mittwoch, 24. Mai 2017

Taiwan öffnet die Ehe für Alle

Hallo Freunde,

wie geil ist das denn, der Oberste Gerichtshof von Taiwan hat sich für die Öffnung der Ehe ausgesprochen und darauf hingewiesen, dass das geltende Zivilgesetz gegen die Verfassung ist. Innerhalb von zwei Jahren muss das recht verändert werden, entweder durch eine Ehe für alle oder eine anerkannte Partnerschaft. Das Gericht macht so den Weg für gleichgeschlechtliche Paare frei. Damit ist Taiwan das erste Land in ganz Asien, in dem es eine solche Regelung geben wird. Jetzt müssen noch Gesetze geändert oder angepasst werden, was hoffentlich nicht lange dauert. Dann kann ich mit meinem Mann auswandern.

Ich sag mal: Ich bin stolz auf die Heimat meines Mannes! Love you Taiwan!!!


Dienstag, 23. Mai 2017

Überall Angriffe auf Homosexuelle

Servus Männer,

ist die Welt eigentlich inzwischen vollkommen verrückt geworden? In München wird ein schwuler Mann von drei Typen zusammengeschlagen und schwer verletzt, Berlin meldet ständig Übergriffe auf Homosexuelle und eine steigende Kriminalität im Schöneberger Kiez, in Tschechenien lässt der Staat Homosexuelle einsperren, foltern und töten, in Indonesien werden zwei junge Homosexuelle vor einer gaffenden Menschenmenge zur Strafe für ihre sexuelle Neigung ausgepeitscht, eine Gruppe von 141 Schwulen wird verhaftet und in Honduras bringen unbekannte Täter ein Paar aus (vermutlich) schwulenfeindlichen Gründen um.

Es ist erschreckend, wie sich solche Vorfälle häufen und es breitet sich ein immer stärker werdendes Gefühl der Unsicherheit aus. Da traut man sich kaum noch, den eigenen Mann auf der Straße an die Hand zu nehmen, geschweige denn, ihn zu küssen oder zu streicheln. Inzwischen gehört wieder Mut dazu, öffentlich zueinander zu stehen und das ist unendlich traurig.

Aber wir dürfen uns nicht unterkriegen lassen, sondern müssen zeigen, dass wir als Teil dieser (manchmal beschissenen) Gesellschaft, das Recht haben, so zu leben und zu lieben, wie es uns richtig erscheint.

Ich sag mal: Homophobie wird nicht gewinnen!

Hier noch Links zu den Meldungen:
http://www.ggg.at/2017/05/23/honduras-schwules-paar-von-mob-ermordet/
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28892
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28883