Adiro

Donnerstag, 1. Juni 2017

Freier Redner und Theologe: Konfessionsungebundene Verpartnerung oder Trauung

Liebe Freundinnen und Freunde,

langsam wird es Sommer und damit bricht die Zeit an, in der eine Trauung oder Verpartnerung besonders schön ist. Wenn auch Ihr mit dem Gedanken spielt, Eurer oder Eurem Liebsten das Ja-Wort zu geben, dann ist das eine gute Entscheidung!
Möchtet Ihr dabei frei bleiben von konfessionellen Ritualen und lieber Eure eignen Ideen verwirklichen, dann meldet Euch bei mir. Lasst uns gemeinsam überlegen, wie Eure Trauungszeremonie aussehen könnte. Ich unterstütze Euch bei der Planung, moderiere die Zeremonie und halte eine ganz speziell auf Euch abgestimmte Ansprache.

Schaut auf meine Homepage:
www.wort-spiel-schultze.de

Schreibt mir einfach eine E.Mail, über das Kontaktformular meiner Website oder unter:
info@wort-spiel-schultze.de

Mittwoch, 24. Mai 2017

Taiwan öffnet die Ehe für Alle

Hallo Freunde,

wie geil ist das denn, der Oberste Gerichtshof von Taiwan hat sich für die Öffnung der Ehe ausgesprochen und darauf hingewiesen, dass das geltende Zivilgesetz gegen die Verfassung ist. Innerhalb von zwei Jahren muss das recht verändert werden, entweder durch eine Ehe für alle oder eine anerkannte Partnerschaft. Das Gericht macht so den Weg für gleichgeschlechtliche Paare frei. Damit ist Taiwan das erste Land in ganz Asien, in dem es eine solche Regelung geben wird. Jetzt müssen noch Gesetze geändert oder angepasst werden, was hoffentlich nicht lange dauert. Dann kann ich mit meinem Mann auswandern.

Ich sag mal: Ich bin stolz auf die Heimat meines Mannes! Love you Taiwan!!!


Dienstag, 23. Mai 2017

Überall Angriffe auf Homosexuelle

Servus Männer,

ist die Welt eigentlich inzwischen vollkommen verrückt geworden? In München wird ein schwuler Mann von drei Typen zusammengeschlagen und schwer verletzt, Berlin meldet ständig Übergriffe auf Homosexuelle und eine steigende Kriminalität im Schöneberger Kiez, in Tschechenien lässt der Staat Homosexuelle einsperren, foltern und töten, in Indonesien werden zwei junge Homosexuelle vor einer gaffenden Menschenmenge zur Strafe für ihre sexuelle Neigung ausgepeitscht, eine Gruppe von 141 Schwulen wird verhaftet und in Honduras bringen unbekannte Täter ein Paar aus (vermutlich) schwulenfeindlichen Gründen um.

Es ist erschreckend, wie sich solche Vorfälle häufen und es breitet sich ein immer stärker werdendes Gefühl der Unsicherheit aus. Da traut man sich kaum noch, den eigenen Mann auf der Straße an die Hand zu nehmen, geschweige denn, ihn zu küssen oder zu streicheln. Inzwischen gehört wieder Mut dazu, öffentlich zueinander zu stehen und das ist unendlich traurig.

Aber wir dürfen uns nicht unterkriegen lassen, sondern müssen zeigen, dass wir als Teil dieser (manchmal beschissenen) Gesellschaft, das Recht haben, so zu leben und zu lieben, wie es uns richtig erscheint.

Ich sag mal: Homophobie wird nicht gewinnen!

Hier noch Links zu den Meldungen:
http://www.ggg.at/2017/05/23/honduras-schwules-paar-von-mob-ermordet/
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28892
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28883


Freitag, 19. Mai 2017

Maskulo - Online Gay Fetish Shop

Moin Männer,

hier mal ein Tipp für Fetisch-Fans. Maskulo bietet Euch Underwear, Wrestling-Clothes, Lycra, Shirts, Leggings und vieles mehr. Schaut einfach mal rein, fühlt Euch wohl und shoppt, was Euch gefällt. Es ist sicher was dabei!

Ich sag mal: Fetisch hat was 😝!



Hier der Link zum Shop:
https://maskulo.com/

Donnerstag, 18. Mai 2017

Weltweite Demos zum IDADOT

Morgen Männer,

gestern war ja International Day Against Homophobia and Transphobia und an vielen Orten der Welt gingen Leute auf die Straße. Allein in München waren es zwischen 450 und 600 Menschen aus der Community.
Meist verliefen die Veranstaltungen friedlich und es konnte deutlich gemacht werden, dass an der Akzeptanz gegenüber jedem kein Weg vorbeiführt. Wo auch immer es Gewalt welcher Art gegen Mitglieder der Community gibt, gilt es, dies öffentlich zu machen und Solidarität mit denen zu zeigen, die Opfer sind.

Ich sag mal:
Wir sind Teil der Gesellschaft und als solcher wollen wir akzeptiert werden, nicht mehr und nicht weniger!

Hier eine Zusammenfassung verschiedener Veranstaltungen zum IDAHOT/IDAHIT/IDAHOBIT:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28852

Mittwoch, 17. Mai 2017

Indonesien: Homosexuelle zu 85 Stockhieben verurteilt

Hallo Männer,

es ist echt furchtbar. Überall geht die Community heute aus Anlass des IDAHOT auf die Straße, um für Akzeptanz zu werben und ein Zeichen gegen Minderheiten-Phobie zu setzen. Gleichzeitig werden in Indonesien zum ersten Mal zwei junge Männer wegen Homosexualität nach der Scharia zu je 85 Stockhieben verurteilt. Das zeigt, dass leider immer noch so viel zu tun bleibt, um endlich akzeptiert zu werden.

Ich sag mal: Der Kampf geht weiter, leider! 

Hier die Links zur Meldung:
https://www.apnews.com/34e5a86e93da4a159429fb888ceba9ef?utm_campaign=SocialFlow&utm_source=Twitter&utm_medium=AP
(englische Version)

http://www.queer.de/detail.php?article_id=28846
(deutsche Version)

Montag, 8. Mai 2017

Freier Theologe und Redner für Eure/Ihre Zeremonie

Liebe Leser,

ich bin ja seit einiger Zeit als freier Theologe und Redner tätig und freue mich, Euch/Sie zu unterstützen, wenn es um die Organisation bzw. Gestaltung folgender Zeremonien geht
  • Hochzeit
  • Verpartnerung
  • Beisetzung
  • Jubiläum
  • sonstige Anlässe
Dabei ist es nicht wichtig, ob es sich um eine Feier mit oder ohne Gottesbezug handeln soll. Ich lasse mich ganz auf Eure Wünsche ein und berate Euch in jedem Fall gerne!

Schaut doch einfach mal auf meine Website, dort findet Ihr erste Informationen über mich und den Ablauf unserer Zusammenarbeit. Über das Kontaktformular könnt Ihr mich erreichen, so dass wir einen ersten Termin vereinbaren könnten.

Ich freue mich auf Euch!

www.wort-spiel-schultze.de

Donnerstag, 4. Mai 2017

Geronimo Mens Fashion

Hallo Männer,

irgendwie stoße ich immer wieder auf neue Shops für Swimmwear oder Underwear. So auch heute wieder! Gerade habe ich die Website von Geronimo Mens Swimmwear gefunden und gleich mal reingeschaut. Das Label stammt aus Großbritannien und bietet tolle Farben und Schnitte.

Was man findet, kann sich also durchaus sehen lassen: trendige Bademode für Männer und schöne Underwear. Wenn Ihr also Lust habt, schaut rein und bestellt im Shop. Zahlen könnt Ihr mit allen gängigen Kreditkarten oder mit Paypal.

Hier der Link zur Seite:
http://geronimo-swimwear.co.uk/

Mittwoch, 3. Mai 2017

UNDERWEAR FOR THE PROUD MALE - ADAM-AARON-CLOTHING

Hallo ihr Männer,
was man alles so entdeckt beim Surfen durch das Internet. Heute hab ich wieder einen Shop für sehr schöne Underwear. Anschauen, bestellen und wohlfühlen bei adam-aaron-clothing.

Es gibt einige trendige Schnitte und Farben zu entdecken und die Preise sind durchaus angemessen. Zwar ist die Auswahl nicht gigantisch, aber dafür sehr ansehnlich.

Ich sag mal: Schaut einfach vorbei, Ihr findet bestimmt was für Euch oder Euren Liebsten!

Hier der Link zur Website und zum Shop:
https://adam-aaron-clothing.com/

Hochzeit ist soooo schön!

Hallöle ihr lieben Männer,

nach einer Pause mal wieder was von Eurem Blogger Chris. Letzte Woche Freitag hab ich meinen Schatz geheiratet (oder politisch korrekt verlebenspartnert) und es war ein wirklich toller Tag mit ganz vielen Menschen, die wir beide lieben und/oder mögen.
Der Standesbeamte hat die Zeremonie gut geleitet und war echt freundlich. Anschließend ging es zum Kaffee mit eigener Hochzeitstorte, hmm 😄 lecker!!!


Nach einer Pause gab es abends noch ein lecker Abendessen in einer ausgezeichneten Osteria und anschließend ging es in eine schwule Schlagerbar, wo wir noch eine ganze Weile gefeiert haben.

Ich möchte an dieser Stelle allen danken, die an uns gedacht, mit uns gefeiert oder uns gratuliert haben. Schön, dass so viele uns in irgendeiner Form begleitet haben!

Euer Chris

Freitag, 21. April 2017

Underwear und Bademode von D.Hedral

Hallo ihr Männer,

hier mal wieder ein Tipp für drunter. Falls Ihr noch auf der Suche nach sexy Underwear seid oder ein Strand-Outfit für den nächsten Urlaub braucht, dann schaut auf die Hompage von D.Hedral. Dort findet Ihr eine kleine aber feine Auswahl an Briefs und Trunks. Ein Blick lohnt sich, denn die Kollektionen sind durchaus ansprechend.

Ich sag mal: Viel Spaß beim Shoppen, Männers ;-)!!!

Hier der Link zur Homepage von D.Hedral:
http://www.dhedral.com/euro/

Sonntag, 16. April 2017

Diskussionen um das neue Buch "Beißreflexe" von Patsy l'Amour laLove

Morgen Männer,

vor kurzem erschien ja das Buch "Beißreflexe" von Polittunte Patsy l'Amour laLove, in dem sie sich kritisch mit queerem Aktivismus und Sprechverboten auseinandersetzt. Die Reaktionen aus der Szene waren vielfältig, es gab nicht nur Unterstützung und Applaus, sondern auch Beschimpfungen, Aufrufe zum Boykott und Unverständnis. Die wichtigsten Fragen des Buches lauten wohl:
- Wie geht die Community miteinander um (innerhalb und außerhalb)?
- Gibt es die Community überhaupt noch?
- Ist sie noch hilfreich oder eher schädlich, Menschen auf dem Weg zu einem freien und glücklichen miteinander zu begleiten?

Im Buch geht es um die Sprechberechtigung von Menschen zu bestimmten Themen. Darf ein "nicht Betroffener" sich in Diskussionen äußern, wenn er nicht zur Gruppe gehört, um die es gerade geht? Ich glaube, dass jeder und jede das Recht hat, seine Meinung zu einem Thema zu äußern, auch als "nicht Betroffener".
Patsy thematisiert auch die (Macht)strukturen in der Community. Welche Gruppe hat in welchem Gremium Einfluss, wer bekommt Posten und Pöstchen, an wen werden Gelder oder Aufträge vergeben und wem steht die Deutungshoheit bei bestimmten Themen zu?

Ich sage: Interessantes Buch mit spannenden Fragen, die natürlich nicht nur auf Gegenliebe stoßen, aber gestellt werden müssen und dürfen!

Hier der Link zur Meldung und zum Buch:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28655
https://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3896562533/queerde-21

Freitag, 14. April 2017

Farbenfrohes für drunter by Peppunderwear

Morgen Männer,

viel zu lange hab ich hier pausiert, aber heute bin ich wieder mal mit einem Tipp für Euch da. Wenn Ihr schicke und vor allem farbenfrohe Unterwäsche oder Beachwear sucht, schaut doch mal bei Peppunderwear vorbei. Das deutsche Unternehmen ist klein aber fein. Auf der Homepage findet Ihr vielleicht was passendes für drunter. Es gibt sogar eine  kleine Abteilung für Ladies. Also, schaut rein und wenn euch was gefällt, könnt Ihr es gleich im angeschlossenen Shop kaufen.

Ich sag mal: Viel Spaß beim Umschauen!

Hier der Link zur Homepage von Peppunderwear:
http://www.peppunderwear.com/

Donnerstag, 6. April 2017

Outing mit 73 Jahren: Barry Manilow

Hallo ihr Lieben,

jaja, ich sag es immer wieder, Alter schützt vor Mut nicht. Barry Manilow, einer der bekanntesten amerikanischen Sänger hat sich in einem Interview mit dem "People" Magazin als homosexuell geoutet. Bereits 2014 hat er seinen langjährigen Manager Garry Kief geheiratet. Zumindest ich hatte es ja doch schon länger geahnt, freue mich aber trotzdem, dass Barry Manilow nun den Mut fand, zu seiner sexuellen Orientierung zu stehen.

Ich sag mal: Gratulation an Barry und Garry!!!

Hier der Link zur Meldung:
https://www.rollingstone.de/barry-manilow-coming-out-mit-73-1226455/

Sonntag, 2. April 2017

Verhaftung und Tötung von Homosexuellen in Tschetschenien?

Guten Morgen, liebe Männer,

leider scheint es in Tschetschenien gerade zu einer Verfolgung von Homosexuellen zu kommen. Verschiedene Quellen berichten von Verhaftungen und sogar Toten. Die Situation ist unübersichtlich und der Sprecher von Präsident Ramsan Kadyrow sowie ein Mitglied des Menschenrechtsrates äußerten sich in Grosny und dementierten mit homophoben Kommentaren, dass es zu den erwähnten Ereignissen gekommen sei.Offiziell gibt es in diesem Land keine Homosexuellen.
Wir können nur hoffen, dass sich möglichst viele Betroffene vor den Staatsschergen in Sicherheit bringen konnten.

Ich frage: Wo bleibt der Aufschrei der politischen Weltgemeinschaft!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28559

Samstag, 1. April 2017

Gilbert Baker ist gestorben, der Erfinder der Rainbow-Flag

Hallo Männer,

mit nur 65 Jahren ist der Erfinder der Regenbogenflagge, Gilbert Baker, am Donnerstag in New York gestorben. Baker war Designer und Künstler tätig und engagierte sich nach einer Begegnung mit Harvey Milk für die LGBTIQ-Community. Mit seinem Entwurf der Regenbogenflagge wollte Baker einen Gegenpol zum "Rosa Winkel", der zwar auch ein Erkennungssymbol der Szene war, aber eher für Stigmatisation und Unterdrückung stand. Für Baker zeigte die von ihm entworfene Flagge vor allem die Buntheit und Vielfalt Homosexueller.
Bakers Flagge hatte ursprünglich acht Farben, Pink und Indigoblau verschwanden wenig später und die heute bekannte Flagge mit sechs Farben steht seither für die Community.



Ich sag mal: Danke Gilbert Baker für dieses wunderbare Symbol!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28553


Donnerstag, 30. März 2017

Das erwartete Ergebnis beim Koalitionsgipfel zur Ehe für Alle

Morgen ihr Lieben,

da hat es auch nichts genützt, dass unsere Politiker bis etwa 2.30 Uhr am Morgen getagt haben. CDU/CSU blockieren weiter die Gleichstellung. Dass das Thema Ehe für Alle überhaupt auf der Agenda stand, war durchschaubare Wahlkampftaktik der SPD und der Rücken der LGBTIQ-Community diente als Schlachtfeld.
Merkel, Seehofer und alle, die da am Tisch saßen, sollten sich schämen, dass sie die Gleichstellung blockieren oder für ihre Zwecke nutzen.

Ich sag mal: Die Menschen sind in der Politik schon längst egal, es geht um Posten und Macht, nichts weiter! 

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28537

Mittwoch, 29. März 2017

Ehe für Alle beim Koalitionsgipfel am 29.03.2017 = Stillstand!

Hallo Freunde und Freundinnen,

heute ist ja der Koalitionsgipfel und die SPD wollte die Ehe für Alle ansprechen. Dass die CDU/CSU endlich ihre Abwehrhaltung aufgibt, können wir getrost vergessen. Fraktionschef Kauder hat bei einer Pressekonferenz bereits deutlich gemacht, dass die Ehre für Alle mit CDU/CSU nicht zu machen ist.
Es liegt tatsächlich die Vermutung nahe, dass die SPD das Thema für ihren Wahlkampf nutzen will. Warum sonst sollte sie das Thema gerade jetzt in den politischen Ring werfen? Sie hätte das Thema schon längst durchbringen können (Antrag + Abstimmung ohne Koalitionszwang = Ehe für Alle). Dadurch hätte sie allerdings die GroKo aufgekündigt, was sie wiederum ihre Posten gekostet hätte. Leider geht es vielen Politikern heute ja nur noch um den Erhalt ihrer Position und nicht mehr um die Menschen. Dieses Geschacher um Posten auf Kosten queerer Themen finde ich widerlich. Inzwischen bin ich tatsächlich der Meinung, dass die einzige Partei, die meine queeren Interessen noch mit Nachdruck vertritt, DIE LINKE ist!

Ich sag mal: Wer vom Koalitionsgipfel die Öffnung der Ehe erwartet, glaubt vermutlich auch noch an den Osterhasen ;-)!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28530

Montag, 27. März 2017

Elternproteste gegen homosexuellen Erzieher in Berliner Kita

Morgen Männer,

es ist wirklich erschreckend, dass es sowas noch gibt. Da wird ein Erzieher eingestellt und als die Eltern erfahren, dass er homosexuelle ist, protestieren manche aus "Angst um ihre Kinder" gegen die Anstellung. Damit unterstellen sie dem Erzieher von vorn herein unlautere Absichten und machen ihn durch ihre Vorurteile zu einem Menschen, der ja nichts anderes im Sinn hat, als die Kinder falsch zu berühren oder ihnen noch viel schlimmeres anzutun.
Die Reaktion der Kita-Leitung und Geschäftsführung war angemessen, als sie sich nicht vom Erzieher, sondern von den Eltern trennte. Diskriminierung hat keinen Platz und wer Teil der Gesellschaft ist (egal, ob man Moslem, Christ, Jude oder sonstwie religiös ist) hat die geltenden Grund- und Menschenrechte zu achten.

Ich sag mal: Danke an die Kita-Leitung und Geschäftsführung in Reinickendorf!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/kampf-um-toleranz-in-kita-in-berlin-eltern-protestieren-gegen-schwulen-erzieher/19572356.html

Sonntag, 26. März 2017

Die AfD sieht sich als Opfer von Diskriminierung

Guten Morgen, ihr Lieben,

letztens gab es im Berliner Abgeordnetenhaus eine Debatte zur Rehabilitierung und Entschädigung Homosexueller, die nach 1945 aufgrund des §175 verurteilt wurden.
Diese Debatte wurde vom AfDler Frank-Christian Hansel (ehemals SPD) dazu genutzt, gegen den Islam und auch die homosexuelle Community ins Feld zu ziehen.
Dabei war er allerdings wohl nicht in der Lage, eigene Gedanken zu entwickeln, sondern las zum größten Teil aus den Antworten seiner Partei ab, die dem LSVD letztes Jahr vor der Abgeordnetenhauswahl im Rahmen der Wahlprüfsteine übermittelt wurden.
Mehr als durchschaubar war auch der Versuch von Hansel, die AfD als Opfer von Diskriminierungen darzustellen.
Die AfD sollte für alle Menschen mit Verstand unwählbar bleiben, denn sie ist homophob sowie islam- und ausländerfeindlich. Sie bietet keinerlei Lösungen für vorhandene Probleme an (NEIN, der Austritt aus der EU, der Rauswurf sämtlicher Flüchtlinge und Muslime oder ein Moschee-Verbot werden die Probleme nicht lösen), sondern hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ängste der Menschen auszunutzen und Stimmung zu machen.

Ich sag mal: Bei Wahlen Finger weg von dieser Partei!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28506 

Freitag, 24. März 2017

Weihbischof Laun und seine homophoben Ausfälle

Hallo, all ihr lieben Männer,

könnte bitte mal jemand diesem Weihbischof aus Salzburg endlich in Ruhestand schicken. Der Typ ist ebenso dumm wie unerträglich mit seiner homophoben Hetze. Wieder mal meint er, LGBTI seien gestörte Menschen und die Genderforschung stamme vom Teufel. Er vergleicht sie doch tatsächlich mit der Nazi-Rassenlehre und kommunistischem Gedankengut.
Gleichzeitig glaubt er, dass die Stellung der Heterosexuellen in der Gesellschaft geschwächt werden soll. Was für ein geistiger Durchfall!!!

Ich sag nur: Der Mann braucht ganz dringend Hilfe, er spricht wirr!!!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28498

Mittwoch, 22. März 2017

Verurteilte Homosexuelle werden endlich rehabilitiert

Hallo Männer,

da kann ich nur sagen, dass das auch endlich Zeit wurde. Heute hat die Bundesregierung beschlossen, Homosexuelle, die aufgrund des Paragrafen 175 verurteilt wurden, zu rehabilitieren und zu entschädigen. Viel wichtiger ist den Betroffenen aber vermutlich, dass mit der Aufhebung ihrer Urteile endlich anerkannt wird, dass sie nichts falsches getan haben. Ein weiterer, wichtiger Schritt wäre jetzt die Ehe für alle.

Ich sag: Es freut mich für alle, die unter §175 und den moralischen Vorstellungen der damaligen Mehrheitsgesellschaft leiden mussten!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.sueddeutsche.de/politik/paragraf-bundesregierung-rehabilitiert-verurteilte-homosexuelle-1.3430873

Claudia Stamm verlässt Bündnis 90/ Die Grünen und gründet eine neue Partei

Liebe Männer,

was für ein Paukenschlag heute Morgen: Die Landtagsabgeordnete und queerpolitische Sprecherin von Bündnis 90/ Die Grünen, Claudia Stamm, tritt aus ihrer bisherigen Partei aus und möchte eine neue Partei gründen.
Ich kenne Claudia persönlich, habe sie als große Kämpferin für unsere Sache erlebt und kann ihren Schritt nachvollziehen. Die Grünen sind längst nicht mehr das, was sie mal waren, sie haben irgendwie ihre Ziele aus den Augen verloren und haben mit Kretschmann einen Landesvater in ihren Reihen, der mit seinen Entscheidungen gut zur CSU passen würde.
Ich wünsche Claudia alles erdenklich Gute für das, was sie vor hat. Liebe Claudia, mit deiner Poewer kannst du auch weiterhin viel erreichen und bewegen.

Ich sag mal: In die Hände gespuckt und mit viel Engagement vorwärts, liebe Claudia!

Hier die Links zur Meldung und zur neuen Homepage:

http://www.queer.de/detail.php?article_id=28479

https://www.zeitzuhandeln-bayern.de/

Dienstag, 21. März 2017

Mannschaft letztes Magazin für Männer in Deutschland

Hallo liebe Männer,

wie ja schon berichtet, hat der Bruno Gmünder Verlag seine Zeitschrift Männer eingestellt. Damit gibt es jetzt nur noch ein Magazin für den Mann in Deutschland: Mannschaft!
Das Magazin wird von einem kleinen Verlag in der Schweiz herausgegeben, kommt 10 Mal im Jahr heraus und erhebt den Anspruch, aktuelle Themen zu behandeln und sich in einem zeitgemäßen Design zu präsentieren. Seit etwa 1 1/2 Jahren ist es bei uns in Deutschland erhältlich.
Ich glaube, ein Blick lohnt sich und vielleicht will ja der eine oder andere von Euch Hübschen ein Probeabo bestellen.

Hier gibt es einen Link zur Meldung und zum Abo:

http://www.queer.de/detail.php?article_id=28461

http://www.mannschaft.com/queer/

Neues aus Chrissis schwulem Universum

Hallöle ihr lieben Männer,

die ganze Welt scheint irgendwie immer mehr aus den Fugen zu geraten und das finde ich mehr als bedenklich.
Zuerst war da dieses Video, das zeigt, wie Dandara dos Santos, eine Transfrau, blutend am Boden sitzt, dann in eine Schubkarre geladen wird und wenig später ermordet wird. Diesen Typen muss unbedingt der Prozess gemacht werden, damit sie die gerechte Strafe erhalten für dieses grausame Schauspiel auf Kosten eines Menschen!
Immer wieder für Überraschungen gut ist ja dieser nordkoreanische Diktator Kim Jong Un. Er spielt mal wieder mit seinen raketen und droht mit einem Angriff auf die USA. Übrigens zweifelt kaum jemand daran, dass Kim den Auftrag erteilt hat, seinen Halbbruder umzubringen. Dieser wurde ja erst vor kurzem mit Gift ins Jenseits befördert.
Auch Mister Erdogan macht immer wieder neu auf sich aufmerksam. Erst verhaftet er alle, die nicht so wollen wie er, dann plant er ein Referendum, durch das er sich zum Diktator erheben kann und schickt seine Politsklaven in andere Länder zum Stimmenfang. Der Mann schreckt nicht mal davor zurück, die schlimme Zeit des 3. Reiches zu missbrauchen und wirft Deutschland und auch Bundeskanzlerin Merkel Nazi-Methoden vor. Ich glaube ja, das türkische Volk ist intelligent und wird bald merken, dass sie sich selbst in die Diktatur gewählt haben.
Als letztes noch ein paar Gedanken zu Mister Trump. Vor ein paar Tagen erhielt er ja Besuch von unserer Bundesmutti und hat sich, wie von mir erwartet, daneben benommen, indem er die Frage von Merkel schlicht überhört und ihr einen Handschlag verweigert hat. Naja, Benehmen will halt gelernt sein! Ach übrigens hat der Möchtegern-Politiker vor nicht allzu langer Zeit behauptet, sein Vorgänger hätte ihn abhören lassen. Alles gelogen, wie gestern die US-Geheimdienste vor einem Ausschuss bestätigt haben. Interessant wird sein, was bei den Untersuchungen herauskommt, die die Verbindungen zwischen Russland und dem Trum-Team während des Wahlkampfes untersuchen. Ich glaube ja nicht, dass Mister Dumpfbacke Trump seine erste Amtszeit übersteht, aber ich lasse mich einfach überraschen.

Ich sag mal: Bleibt sauber und lasst uns schauen, was die nähere Zukunft für neuen Wahnsinn bringt!

Euer Chrissi

Montag, 20. März 2017

Bruno Gmünder GmbH erneut insolvent!

Hallo ihr Männer,

es war ja immer wieder mal knapp bei Bruno Gmünder. Nun musste das Unternehmen erneut Insolvenz beantragen. Erst vor kurzem wurde ja mitgeteilt, dass die Zeitschrift Männer nicht mehr erscheinen soll, dann starb der alleinige Inhaber Frank Zahn ganz plötzlich (es wird Suizid vermutet) und jetzt kam dann der Antrag wegen Zahlungsunfähigkeit.
Bleibt erneut zu hoffen, dass sich neue Investoren finden, die den Verlag und möglichst viele Arbeitsplätze retten!

Ich sag mal: Auf Männer, Daumen gedrückt und das beste gehofft!!!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28465

Montag, 13. März 2017

Underwear and more from Men's Tuning

Hi ihr Lieben,

ich wünsch Euch allen eine wundervolle Woche mit möglichst wenig Stress. Heute gibt es mal wieder einen Tipp für Underwear. Das Unternehmen Men's Tuninig hat ein paar schöne Dinge für drunter, für den Tag am Strand oder den Workout im Fitnessstudio zu bieten. Schaut einfach mal rein und wenn Euch was gefällt, kauft es Euch doch einfach im angeschlossenen Shop. Innerhalb von Deutschland gibt es alle Einkäufe sogar umsonst nach Hause.

Ihr wollt loslegen, bitte sehr, hier der Link zu Website:
https://www.mens-tuning.de/

Freitag, 10. März 2017

Bundesrat lehnt ab: Maghreb-Staaten sind keine sicheren Herkunftsländer

Liebe Männer,

ich finde das eine sehr gute Entscheidung. Der Bundesrat hat es heute abgelehnt Marokko, Algerien und Tunesien zu sicheren Herkunftsländern zu erklären. Damit haben Homosexuelle aus diesen Ländern wieder die Chance, bei uns anerkannt zu werden und in Sicherheit leben zu können.
Der Bundesinnenminister war natürlich "not amused" und schob die Schuld gleich mal zu den Grünen weiter. Diese würden damit die Bekämpfung illegaler Migration behindern. Das ist genauso unsinnig, wie die Meinung des Ministers, Afghnaistan sei ein sicheres Land.

Ich sage: Gut gemacht, Bundesrat!!!


Hier der Link zur Meldung:
http://www.n-tv.de/politik/Bundesrat-lehnt-Maghreb-Gesetz-ab-article19739840.html

Donnerstag, 9. März 2017

AfD Welsch verlässt die Partei

Hi liebe Männer,

ich dachte erst, es ist ein Witz, aber scheinbar wird dieser merkwürdige Mirko Welsch die AfD verlassen. Angeblich sind ihm die Entgleisungen von Björn Höcke und die Anfeindungen von Seiten seiner Parteigenossen zu viel.
Hmm, wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen schmeißen. Immerhin hat Welsch selbst immer wieder mit kruden und an Schwachsinn grenzenden Äußerungen für kleine oder große Skandale gesorgt, zumindest in der LGBTI-Community.
Der wahre Grund könnte ja auch sein, dass dieser Typ endlich kapiert hat, dass er in dieser rechtslastigen Partei als schwuler Mann nichts reißen kann und man ihn nicht auf einen grünen Zweig kommen lässt. Er wollte ja in den Bundestag, hat aber wohl keinen Listenplatz erhalten.
Bleibt nur zu hoffen, dass er nicht in einer anderen Partei um Aufnahme bittet, jemanden, der soviel geistigen Durchfall in die Welt kotzt, braucht niemand!

Ich sag deshalb: Uuunnnd Tschüß Herr Welsch!

Hier noch der Link zu dieser durchaus guten Nachricht:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28385

Samstag, 4. März 2017

Schickes für drunter von royalunderwear.eu

Hallo ihr lieben Männer,

nach all den thematischen Posts heute mal wieder ein Tipp in Sachen trendige Underwear. Beim Unternehmen Royalunderwear.eu findet Ihr schickes für drunter, dazu Accessoires und Schmuck. Schaut einfach mal rein und kauft Euch was feines, die Sachen sind gar nicht so teuer.

Ich sag mal: Viel Spaß beim Shoppen!

Hier der Link zur Website:
http://royalunderwear.eu/

Freitag, 3. März 2017

Andere Länder ziehen beim Gay Travel Index an Deutschland vorbei!

Hallo Männer,

es ist echt frustrierend, wie schnell andere Länder an unserer Bundesrepublik in Sachen LGBTI-Reisefreundlichkeit vorbeihuschen.
Der Spartacus Inernational Gay Guide hat mal wieder ein Ranking veröffentlicht und siehe da, Deutschland hat im Vergleich zum letzten Jahr ganze 7 Plätze verloren und wird nur noch auf dem 22. Platz der LGBTI-freundlichsten Reiseziele gelistet. Zudem hat Spartacus vor dem wiedererwachenden Rechtspopulismus und einem Rollback bei uns gewarnt, was sich auch den einen oder anderen queeren Touristen davon abhalten wird, unser eigentlich schönes Land zu bereisen. Auch wenn die Spartacus-Liste 194 Plätze hat, so ist es doch echt schlimm, dass wir immer weiter nach unten rutschen und als Trost nur Tante Merkels Raute haben, die den Ort ihrer Bauchschmerzen markiert.

Ich kann nur sagen: Schade!

Hier der Link zur Meldung und zur Liste von Spartacus:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28334
http://www.spartacusworld.com/gaytravelindex.pdf

Tante Hedwig von Beverfoerde wettert gegen Jugensendung

Hallo ihr lieben,

mal wieder ne lustige nachricht von der religiös-fundamentalistischen Front. Die verklemmte Hedwig von Beverfoerde (ihr erinnert euch: Mitbegründerin der "Demo für Alle") hat zu einem Boykott einer Sendung auf dem Kanal KiKA aufgerufen. Dort sollte in einer Sendung, die für ältere Kinder und Jugendliche im Alter von 10-13 Jahren (und darüber hinaus), das Thema "das erste Mal" besprochen werden. Klemmkatholikin von Beverfoerde vergaß natürlich, das angegebene Alter zu erwähnen und meinte, die Sendung sei auch für die Kleinsten unter den Kindern, was schlicht nicht stimmte.

Ich sag nur:
Hedwig, geh in die Küche und koch deinem Mann das Essen, wie es sich für eine Katholikin deines Schlages gehört!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.blu.fm/aktuell/shitstorm-gegen-kinderkanal/

Donnerstag, 2. März 2017

Hallo Bundesregierung: Marokko ist kein sicheres Herkunftsland!

Guten Morgen ihr Lieben,

es kann einfach nicht sein, dass unsere holde Bundesregierung unter Bauchschmerzen-Merkel Staaten wie Marokko oder gar Afghanistan zu sicheren Staaten erklären will, nur um mehr Leute schneller abschieben zu können.

Die Verurteilung von Schwulen wegen sexueller Handlungen im Privatbereich zeigt, dass die Situation beispielsweise in Marokko für Homosexuelle unerträglich ist. Unsere Bundes-Merkel aber hat nix besseres zu tun, als den Betroffenen zu raten, halt einfach im Geheimen schwul oder lesbisch zu sein. Da sieht man mal wieder, dass Ratschläge meistens brutale Schläge sind. Die Fälle aus Marokko zeigen, dass eben auch das mit dem Verstecken nicht funktioniert.

Ich sag mal:
Bundesregierung und BAMF: Nehmt die zu uns Geflüchteten und den Fluchtgrund Homosexualität endlich ernst!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28303

Montag, 27. Februar 2017

Oscar als bester Film für Moonlight

Hallo Männer,

das find ich ja mal richtig cool, dass ein Film über einen jungen Schwulen mit einem Oscar für den besten Film ausgezeichnet wird. Auch wenn es ein Preis mit "Umwegen" ist, da zunächst ein anderer Film zum Sieger erklärt wurde (ups, falsche Karte erwischt), so hat es der Film verdient, den wichtigsten Preis zu erhalten.

Ich sag dann mal:
Congratulations an alle, die mitgeholfen haben, "Moonlight" zu einem Gewinner zu machen!!!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28299

Freitag, 24. Februar 2017

Ehe für Alle ist wieder Wahlkampfthema für die SPD

Servus ihr Lieben,

hatten wir das nicht schon vor den letzten Wahlen? Da wollte die SPD doch auch was machen und herausgekommen ist nix! Dabei wäre es so einfach: die SPD müsste nur auf die GroKo husten und dem schon fertigen Antrag von den Grünen und der Linken im Bundestag zustimmen. Aber dann würden sie ja ihre Posten verlieren und das will natürlich keiner. Wenn die SPD jetzt wieder in der LGBTI-Community mit diesem Thema auf Stimmenfang geht und dann erneut nix passiert, macht sie sich für Schwule und Lesben halt auch unwählbar.
Schon nach der letzten Wahl waren sehr viele sehr enttäuscht und das zurecht. Wir erinnern uns sicher alle an die Plakate von damals und was dann geschehen ist:


Dann sag ich mal: Herr Schulz, machen Sie diesmal was aus dem Thema!

Mittwoch, 22. Februar 2017

Trump will den Schutz für transsexuelle Kinder und Jugendliche kippen

Servus, ihr lieben Männer,

es ist einfach abartig, was dieser Möchtegern-Politiker da verzapft. Mister Trump will jetzt einen Leitfaden für Schulen zum Umgang mit transsexuellen Schülerinnen und Schülern außer Kraft setzen, den die Vorgänger-Administration herausgegeben hatte. Dieser Widerling macht in kürzester Zeit das kaputt, was sein Vorgänger und viele AktivistInnen mühsam erarbeitet haben. Damit vergreift er sich ganz nebenbei an denen, die den Schutz am meisten brauchen. Aber das interessiert einen scheinbar größenwahnsinnigen Narzisten wie Trump nicht.

Ich sag mal: Schämen Sie sich, Mister Trump!!!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28268

Sonntag, 19. Februar 2017

Auch Finnland erlaubt die gleichgeschlechtliche Ehe

Liebe Freunde,

es ist großartig, wie um die konservative Insel Deutschland herum die Staaten nacheinander die gleichgeschlechtliche Ehe einführen. Jetzt hat auch das Parlament in Helsinki eine Initiative von Gegnern abgelehnt. Damit können Schwule und Lesben ab dem 1. März 2017 offiziell heiraten. Damit haben jetzt sämtliche nordische Länder diese Regelung eingeführt. Einziger Unterschied zu Schweden und Norwegen ist, dass die evangelisch-lutherische Volkskirche von Finnland keine Trauungen durchführt und den Paaren so den Segen Gottes vorenthält. Die Pfarrer dürfen nur für das Wohl der Paare beten. Trotzdem einfach Klasse, was die Finnen da entschieden haben!!!

Ich sag mal: Liebe Frau Merkel, so geht das, ist ganz einfach und tut gar nicht weh!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28251

Samstag, 18. Februar 2017

Laut Bundesregierung keine systematische Verfolgung von LGBTI in Marokko?

Hallo ihr Männer,

was muss in einem Land eigentlich alles passieren, damit unsere Bundesregierung einsieht, dass es sich nicht um ein sicheres Herkunftsland für LGBTI handelt.
Selbst die Tatsache, dass in Marokko Schwule und Lesben verurteilt werden, scheint nicht ausreichend zu sein, um Mama Merkel und ihre Regierung zu überzeugen, dass man dorthin nicht abschieben sollte. Sehr interessant ist auch die Meinung der Bundesregierung, dass das unter Strafe stellen eine Handlung nicht automatisch eine Verfolgungshandlung darstellt. Zudem rät sie Homosexuellen, sich halt zu verstecken.

Ich sag mal:
Unglaublich, dass unsere Bundesregierung Leute in ein unsicheres Land abschiebt und dazu den Rat gibt, sich doch zu verstecken!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28238

eBook zum Thema homophobe Tendenzen der römisch-katholischen Kirche

Hallo ihr Lieben,

ich bin mal so richtig stolz auf mich, denn mein erstes eigenes eBook ist endlich fertig und online. In den letzten Jahren hab ich die homophoben Äußerungen von kirchlichen Würdenträgern verfolgt und meine Gedanken dazu gesammelt. Entstanden sind 45 Seiten, die sich mit diesem wichtigen und leider immer wieder aktuellen Thema beschäftigen.

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

Hier der Link zum Büchermarkt bei amazon:
https://www.amazon.de/dp/B06X3XJR52

Donnerstag, 16. Februar 2017

Kölner CSD 2017 soll trotz Insolvenzantrag stattfinden

Hallo Männer,

wie vor zwei Tagen bekannt wurde, musste der Kölner Lesben- und Schwulentag (KLuST e.V.) Insolvenzantrag stellen, da er in finanzielle Schieflage geraten war. Leider fiel damit die Geschäftsstelle und der dranhängende Mitarbeiter weg, sogar der Titel Cologne Pride kann nicht genutzt werden, weil er wohl Teil der Insolvenzmasse ist und selbst das beschlossene Motto "Nie wieder" ist vermutlich nicht gänzlich nutzbar. Zudem sind die Homepage sowie die Seite des Vereins bei Facebook offline.
Trotz der bescheidenen Situation wird es aber wohl auch 2017 einen CSD in Köln geben. Es hat sich nämlich ein Bündnis aus der Szene zusammengetan, die die anstehenden Aufgaben in diesem Jahr meistern will. Die Parade steht ohnehin selbstständig da,sie wird schon seit längerer Zeit von einem ehemaligen Vorstand des KLuST unabhängig vom Verein organisiert.
Bleibt zu hoffen, dass das Bündnis alle Probleme schnell meistern kann, denn der Cologne Pride soll vom 7. bis 9. Juli stattfinden. Da bleibt nur wenig Zeit.

Ich sag dann mal: Viel Erfolg bei den bevorstehenden Aufgaben!!!

Hier die Links zu den entsprechenden Meldungen:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28232
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28222

Mittwoch, 15. Februar 2017

Tante Beatrix stört sich an Telekom-Werbung, AfD-Welsch will in den Bundestag

Guten Morgen, ihr Lieben,

da macht die Telekom eine Werbekampagne, in der sie auch ein lesbisches Paar und eine Gruppe Dragqueens einbaut und schon steht unsere Tante Beatrix von Storch (ja die aus der Familie mit NS-Vergangenheit) stramm, meckert laut und bezeichnet die Werbung als blödsinnig. Dabei zeigt das Video endlich mal etwas von der real existierenden Vielfalt in unserer Gesellschaft!
Tante Beatrix hingegen fühlt sich auf die Füße getreten und schimpft auf der Seite eines ihrer AfD-Freunde "Väter sind irrelevant. Sagt die Telekom".
Auf diese homophobe Vorlage haben dann auch einige aus dem Dunstkreis von Beatrix nur gewartet und kommentieren auf der Seite der Telekom in der althergebrachten, hetzend-homophoben Weise. Sie zeigen halt immer wieder auf's Neue ihr wahres Gesicht.

Die zweite Nachricht ist leider auch nicht besser. Dieser leicht gestört wirkende Mirko Welsch, der zwar schwul zu sein scheint und dennoch ein 100-prozentiger AfDler ist, will in den Bundestag, um "Deutschland zu dienen", indem er dann dort seinen homophoben geistigen Durchfall in die Welt kotzt. Wenn ich diesen Typen sehe, frage ich mich tatsächlich jedes Mal, wie krank, ohne Selbstbewusstsein, geistig minderbemittelt oder irgendwie anders benachteiligt jemand sein muss, um gegen all die von früheren Generationen erkämpften Rechte zu hetzen, die ihm seine jetzige Stellung in der Gesellschaft erst ermöglicht haben.

Ich sag dazu: AfD, von Storch, Welch = rechts = homophob = unwählbar!

Hier noch die beiden Links zu den Meldungen:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28225
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28224

Dienstag, 14. Februar 2017

Neuigkeiten aus Chrissis schwulem Universum

Servus Leute,

wie viele von Euch saß ich auch letzten Sonntag wie gebannt vor dem Fernseher und habe die Wahl des Bundespräsidenten verfolgt. Besonders gefallen hat mir unsere Dragqueen Olivia Jones, die als bunter Farbkleks die Vielfalt der Gesellschaft widerspiegelte. Die Rede vom Bundestagspräsidenten war echt beeindruckend.
Ebenso beeindruckend, allerdings im negativen Sinn, waren die (Nicht-)Reaktionen und Gesichtsausdrücke der anwesenden AfD-Leute während der Rede und eigentlich während der ganzen Veranstaltung. Tante von Storch hatte ihren typisch unintelligenten "mir ist die Maus weggerutscht"-Blick drauf, Herr Gaulands Mimik hätte noch angewiderter nicht sein können und Frau Petry wirkte auch wie frisch aus dem Tiefkühlfach geholt. Selbst bei allgemein akzeptablen Worten von Norbert Lammert haben diese Leute es nicht fertiggebracht, ihre Anerkennung durch ein Händeklatschen zu zollen.

Ich sag nur: einfach widerlich, diese von Storch, Petry, Gauland oder wie sie alle heißen!

In Großbritannien haben übrigens inzwischen über 2 Millionen Menschen ein Petition unterschrieben, mit der ein Besuch von Trump verhindert werden soll. Schade, dass das wohl nicht funktioniert, zu sehr hängt die Insel von den USA wirtschaftlich ab.

In diesem Sinne wünsch ich Euch einen wundervollen restlichen Tag.

Bussi aus dem ganz normal verrückten Universum.
Euer Chrissi

Sonntag, 12. Februar 2017

Gay Snowhappening 2017

Morgen ihr Schnee-Männer,

hier ein Tipp für alle Skifahrer unter Euch. Vom 25.03 bis 01.04.2017 findet in Sölden wieder das traditionelle Gay Snowhappening statt. Es gibt Pistenspaß, interessante Männer und Veranstaltungen für jeden Geschmack.
Ab sofort könnt Ihr Euch die heiß begehrten Partypässe sichern. Einfach online bestellen und auf einer der größten und natürlich heißesten Gay-Skiwochen Europas Spaß haben.

Hier der Link zur Homepage:
https://www.gaysnowhappening.com/de

Donnerstag, 9. Februar 2017

Frank Zahn, Chef des Bruno Gmünder Verlags, stirbt überraschend

Guten Morgen Männer,

das ist ja mal traurig! Frank Zahn, der Anwalt, der 2014 das insolvente Unternehmen Bruno Gmünder gemeinsam mit dem Gründer als GmbH wieder ins Leben zurückholte, ist sehr überraschend gestorben. Über die Umstände seines Todes gibt es keine Angaben.

Die Übernahme des Unternehmens erfolgte in schwierigen Zeiten und Frank Zahn versuchte, dem angeschlagenen Verlag eine neue, zeitgemäße Richtung zu geben. Zahn hat sich für die Belange der LGBTI-Community stark gemacht und das Thema Homosexualität durch die Arbeit des Verlages sowie durch die unternehmenseigenen Shops für schwule Literatur, Filme, Bekleidung und Sexspielzeug im Bewusstsein gehalten.

Ich sag mal: Traurig, dass manche so früh gehen müssen!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28190

Montag, 6. Februar 2017

3 Tote und viele Schwerverletzte bei Feuer in Berliner Gay-Sauna

Guten Morgen Männer,

es ist furchtbar! Drei Menschen sind heute Nacht beim Brand in einer Berliner Gay Sauna ums Leben gekommen. Die Sauna war erst im Januar neu eröffnet worden. Früher hieß sie Apollo Splash Club, seit neuestem Steam Works.
Zur Zeit, als das Feuer ausbrach, befanden sich etwa 30 Personen in dem Club. Wie es zu dem Feuer kam, ist noch unbekannt.

Ich sage auf diesem Wege: Mein Beileid an die Familien der Toten und gute Besserung den Verletzten!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28162

Sonntag, 5. Februar 2017

Coole Aktion in Essen: Videoprojekt zum Thema Coming-out

Hallo ihr Männer,

das find ich ja mal ne gute Aktion. In Essen hat sich ein Jugendlicher mit einem Schild in die Fußgängerzone gestellt, auf dem stand "Ich bin schwul - Habt ihr Fragen?" Er wollte die Reaktionen der Menschen testen und erhielt in der Mehrzahl positives Feedback. Zwar konnten einige mit dem Thema nicht ganz so viel anfangen, aber auch negativere Reaktionen zeigen, dass solche Aktionen öfter gemacht werden sollten.

Das Engagement für eine vielfältige Gesellschaft und die Akzeptanz aller Lebens- und Liebesformen darf nicht auf die CSD-Wochenenden begrenzt sein. Gerade in Zeiten, in denen es wieder verstärkt Gegenwind beispielsweise von Seiten der AfD, "recht(s)gläubigen" Gruppen wie der "Demo für Alle" oder von selbsternannten Fachleuten für Community-Anliegen (obwohl sie keine Ahnung haben) vom Format eines David Berger gibt, müssen wir mit allen Kräften dafür arbeiten, unsere Themen im Bewusstsein zu halten und zeigen, dass wir für unsere grundlegenden Persönlichkeitsrechte kämpfen. Vollkommene Gleichstellung im rechtlichen Sinne, vor allem aber im Herzen der Menschen muss das Ziel sein.

Ich sag: Klasse Sache, weiter so im Kampf um Akzeptanz!

Hier der Link zur Meldung:

Samstag, 4. Februar 2017

Die CSD's in Deutschland machen die Bundestagswahl zu ihrem Thema

Hallo ihr Lieben,

es ist wunderbar zu sehen, wie sehr die Bundestagswahl und der befürchtete Einzug der AfD die Veranstalter der CSD's in Deutschland animiert, sich thematisch gegen die rechten Kräfte zu wenden. In München, Rostock und nun auch Berlin wurde ein Motto gewählt, dass dazu einlädt, verantwortungsbewusst zu wählen und sich so für eine vielfältige Gesellschaft einzusetzen.
Wem das natürlich sauer aufstößt, ist  David Berger, der nichts besseres zu tun hat, als auf die Mottowahl von Berlin mit einem idiotischen Kommentar zu reagieren, der vollgestopft ist mit kruden Gedanken und seine Gesinnung mehr als deutlich macht.

Ich sage: Das Motto ist klasse, hoffentlich ziehen noch mehr Städte nach!

Hier der Link zur Meldung und zum Kommentar von D. Berger:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28145

http://www.journalistenwatch.com/2017/02/04/so-wird-der-berliner-csd-zum-wahlhelfer-fuer-afd-co/

Donnerstag, 2. Februar 2017

Zur Lage von Homosexuellen in China

Guten Morgen, liebe Männer,

heute früh ist mir ein Artikel über den Kampf einer lesbischen Studentin aus China ins Auge gesprungen. Sie verklagt gerade das chinesische Bildungsministerium, weil in offiziellen Lehrbüchern einer medizinischen Universität Homosexualität als Krankheit definiert ist.

Dazu muss man wissen, dass Homosexualität in China nicht verboten ist und seit 2001 auch nicht mehr auf der Liste der psychischen Krankheiten steht. Dennoch gibt es solche Lehrbücher und auch Berichte über angewendete Elektroschocktherapien in Krankenhäusern. Die Städte werden zwar immer liberaler und dort gibt es sehr lebendige Communitys, aber auf dem Land leben Homosexuelle oft in einer schwierigen Situation und haben keine Ansprechpartner.

Ich sage: Hab Mut Qiu Bai, kämpf weiter!

Hier der Link zum Artikel:
http://www.zeit.de/campus/2017-01/homosexualitaet-china-medizinstudium-krankheit-lgbtqi-community?ref=yfp

Dienstag, 31. Januar 2017

Kirche in Norwegen traut gleichgeschlechtliche Paare

Guten Morgen, all ihr Männer,

das ist doch eine großartige Meldung: Norwegens Kirche wird künftig auch gleichgeschlechtliche Paare trauen und ihnen so den Segen Gottes schenken. Diese Entscheidung hat die so genannte Generalsynode der Lutherischen Volkskirche bei ihrer letzten Zusammenkunft getroffen.
Damit ist sie zwar 10 Jahre später dran, als der norwegische Staat, dennoch haben sie eine richtige Entscheidung im Namen der Liebe getroffen.
Ein Kompromiss gab es allerdings, um eine Abspaltung konservativer Kirchenteile zu verhindern. Pfarrer dürfen aus Gewissensgründen eine gleichgeschlechtliche Trauung ablehnen.

Trotzdem sag ich glatt: Einfach großartig!!! 

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28112

Montag, 30. Januar 2017

Bischof Koch aus Berlin spricht Homosexuellen Fähigkeit zu "voller Sexualität" ab

Hallo Männer,

mal wieder was aus der röm.-kath. Kirchenecke. Der Berliner Bischof  Heiner Koch hat in einem Interview mit der taz Homosexuellen die Fähigkeit zu voller Sexualität abgesprochen, nur weil wir keine Kinder zeugen können. ich glaub, ich spinne, als wenn das "Kindermachen" das einzige Ziel von Sexualität ist. Das ist ja sowas von Mittelalter, zeigt aber mal wieder sehr anschaulich, wo die röm.-kath. Kirche steht bzw. stehengeblieben ist.
Dann wirft er der Community auch noch vor, dass sie schwule und lesbische (und nicht zu vergessen bisexuelle und diejenigen mit unterschiedlicher Geschlechtsidentität) Menschen, die zur Kirche gehören, diskriminiert.
Hallo, gehts noch? Die Kirche war und ist hier Täterin, nicht die Community! Dieser dumme Mann von Bischof diskriminiert uns mit jedem Satz, den er in diesem Interview von sich gibt und will uns dann zu Tätern machen? Nur, weil er sich medienwirksam mit LGBTI-Flüchtlingen getroffen hat, heißt das noch lange nicht, dass er die Community kennt.

Ich sag dazu:
Bischof Koch und alle seine Kollegen (vor allem die in Rom) sind eine längst überholte Spezies, die sich durch ihr Reden und Handeln irgendwann selbst abschaffen werden. Denn wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit😄!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28108

Sonntag, 29. Januar 2017

MyLinker - homophober Konkurrent von Airbnb in Russland

Guten Abend ihr Süßen,

jetzt gibt es in Russland einen homophoben Klon zu Airbnb. Auf der Website MyLinker können die Nutzer eine Zusatzdienstleistung namens "GayLocator" nutzen, um zu erfahren, wie viele Schwule angeblich in den angeklickte Orten und Städten leben. Diese Zahlen entpuppen sich allerdings schnell als vollkommen falsch.
MyLinker will schlicht Angst vor einer angeblich höheren Gefahr für Kunden verbreiten. Die ganze Kampagne passt zur allgemeinen Situation für Homosexuelle in Russland und es ist unerträglich, dass jetzt im Internet vor Homosexuellen gewarnt wird, als wenn diese krankhafte Vergewaltiger von Babys oder sexuell hyperaktive Monster seien.
Da hilft nur, weiter über Airbnb eine Unterkunft zu suchen und den russischen Klon einfach nicht zu nutzen und unbeachtet links liegen zu lassen.

Ich sag dazu: Widerlich, was da immer wieder aus Russland kommt!

Hier noch der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28099

David Berger benutzt Angriff auf Kölner Türsteher für seine kruden Theorien

Hallo Leute,

es erstaunt mich immer wieder, mit welcher krampfhaften Verbissenheit ein David Berger seine wirr anmutenden islam- und ausländerfeindlichen Gedanken in die Welt wirft.
Natürlich ist es schlimm, dass in Köln ein Türsteher von einem abgewiesenen Gast tätlich angegriffen und verletzt wird. Berger wittert aber scheinbar hinter jedem Vorfall dieser Art gleich eine weltumspannende, islamische Verschwörung, gegen die er empört Stellung bezieht. Dabei vergisst er natürlich nie, die Community zu verunglimpfen und mit unschönen Titeln wie "Queeriban", Chefideologe oder ähnlichem zu belegen. Dabei gebärdet doch vor allem er sich, wie ein Chefideologe. 
Da kann man eigentlich nur froh sein, dass dieser Herr Berger inzwischen im rechten Nirvana versunken ist und keinen Posten in der Community mehr hat, der seinem geistigen Durchfall auch nur in geringstem Umfang Bedeutung verleihen würde.

Ich sag nur:
Soll Mister Berger doch einen trinken gehen, vielleicht mit Leuten wie Petry, Höcke oder Pirincci.
Da wäre er wohl in Gesellschaft mit Seinesgleichen!!!

Hier noch der Link zur Meldung den Angriff betreffend:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28098

Neues aus Chrissis Gay-Universum

Moin Leute,

es passiert ja jeden Tag so viel, aber dieser Schwachkopf Trump überstrahlt irgendwie alle anderen Nachrichten um Lichtjahre. Könnte seine Partei diesen Möchtegern-Politiker bitte aufhalten?

Erst will er eine Mauer zu Mexiko bauen, die andere für ihn bezahlen sollen (hat der noch alle Latten am Zaun, ne Mauer??? Sowas hatten wir schon mal, war keine gute Idee, wie sich 40 Jahre nach dem Bau rausgestellt hat). Der Präsident von Mexiko hat als Reaktion ein Treffen mit Mister Präsident abgesagt, wahrscheinlich wusste er, dass er die Mauer im Kopf dieses größenwahnsinnig erscheinenden Typen eh nicht einreißen kann 😀.
Als nächstes entschied er mal eben von oben herab, dass Frauen jetzt nicht mehr selbst über ihren Körper verfügen dürfen und ordnete die Gesetze zum Schwangerschaftsabbruch neu. Das ist typisch, bei ihm sind Frauen ja sowieso höchstens Ware 😱.
Jetzt hat er neue Bestimmungen für die Einreise von Muslimen per Dekret (sind das nicht die Dinger, die von Diktatoren gerne benutzt werden, um ihren Willen durchzusetzen?) in Kraft gesetzt. Selbst Leute mit einer Green Card dürfen nicht mehr ins Land. Syrer dürfen gar nicht mehr ins Land, Migrationsabkommen sind erst mal ausgesetzt. Dabei sollt Trump doch wissen, wie wichtig gut funktionierende Migration ist, immerhin hätte er zwei seiner drei Ehefrauen gar nicht heiraten können (Ivana, Melania, you know 😩). Aber wahrscheinlich lässt er die auch noch ausweisen, dann hätte er wieder freie Bahn.
Man darf gespannt sein, was diesem Mann zum Thema LGBTI noch einfällt, immerhin gilt er ja nicht wirklich als Freund unserer Anliegen. Am besten wird es sein, wenn man einfach die Uhr bis zur nächsten Inauguration runterzählt und hofft, dass Mister Trump in dieser Zeit den roten Knopf nicht findet, mit dem er unsere Welt in Schutt und Asche legen könnte.

Ich sage: Hoffentlich überstehen wir alle die vier Jahre Trump unbeschadet!

In diesem Sinne wünsch ich euch allen einen wundervollen Sonntag. Enjoy the time

UPDATE: Seehofer findet es gut, wie schnell Trump seine Wahlversprechen einlöst. Na Mahlzeit, Herr Seehofer! Geht's noch???
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/horst-seehofer-lobt-donald-trump-a-1132190.html

Freitag, 27. Januar 2017

"Homosexuelle in der AfD" gehen verschiedene Wege

Hallo Männer,

das ist doch mal ne gute Nachricht, wenn sich die "Homosexuellen in der AfD" in verschiedene Gruppen aufspalten. Jetzt gibt es also auch die "Schwul-Lesbische Plattform", die in Zukunft "besser aufgestellt und guter Laune" wohl ihren homophoben Müll verbreiten wird.
Der eigentliche Grund für diese Spaltung scheint zu sein, dass sich manche von diesem ziemlich schwachsinnig wirkenden Mirko Welsch trennen wollen, der ja immer wieder unangenehm auffällt, beispielsweise, wenn er Volker Beck oder den LSVD beleidigt.

Sei es, wie es sei! Sie sollen sich nur immer weiter aufspalten, bis nix mehr übrig ist. Da könnten sie dann Vorbild für die ganze Partei sein, oder? Die hat sich durch den Nicht-Rauswurf dieses extrem rechtslastigen Widerlings Björn Höcke sowieso schon selbst diskreditiert.

Ich sag mal: Selbst, wenn man braune Ausscheidungen blau anmalt, bleiben es trotzdem Ausscheidungen!

Hier noch der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28087

Mittwoch, 25. Januar 2017

Kastrationen aufgrund von Homosexualität bis Ende der Sechziger Jahre

Hallo ihr Männer,

das ist echt furchtbar. In Deutschland wurden bis 1969 in Gefängnissen Kastrationen an homosexuellen Männern vorgenommen. Das kam jetzt durch Zufall ans Licht. Der Historiker Jens Kolata entdeckte Unterlagen über diese Ereignisse in einer Gefängnis-Klinik in Baden-Württemberg. Kaum zu glauben, dass so etwas überhaupt und dann noch so lange möglich war.

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28072

Samstag, 21. Januar 2017

Neonazi-Band trotz Mordaufruf freigesprochen

Guten Abend ihr Männer,

vor dem Amtsgericht Betzdorf sind jetzt die Mitglieder einer Band (deren Namen ich hier nicht nenne, um keine Werbung zu machen) freigesprochen worden, di in ihren Liedtexten zu Gewalt gegenüber Juden und Homosexuellen aufrufen. Da ihnen eine Veröffentlichung der Texte (trotz der Verfügbarkeit bei YouTube) nicht nachgewiesen werden konnte, durften sie ohne Strafe gehen.
Die Texte sind nicht zur Wiederholung geeignet, deshalb nur soviel: Dass es bei unserer Vergangenheit möglich ist, dass Menschen Freude an solchen Aussagen haben, kann man einfach nicht verstehen, zumindest ich nicht.

Hier der Link zur Meldung:
Link gibt's heute nicht, das wäre zu viel Werbung für solche Leute!

Donnerstag, 19. Januar 2017

Geschützte Unterkünfte für LGBTI-Geflüchtete in München

Servus, all Ihr Lieben,

die Landeshauptstadt München schafft bald geschützte Unterkünfte für LGBTI-Menschen, die auf der Flucht vor Verfolgung aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer unterschiedlichen Geschlechtsidentität zu uns gekommen sind. In den großen Unterkünften für geflüchtete müssen sie bisher fast immer mit menschen zusammenleben, die sie weiter drangsalieren, nur, weil sie homo- oder bisexuell sind oder die eine Geschlechtsidentität haben, die sich von der gesellschaftlich geltenden Norm unterscheidet. Damit ist München übrigens erst die fünfte Stadt nach Berlin, Nürnberg, Köln und Hannover, in der so etwas möglich wird.

Ich finde: Großartig gemacht, liebes München!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28030

Antonio Tajani - Neuer Parlamentspräsident in Brüssel ist als LGBTI-Gegner bekannt

Morgen Männer,

kaum ist der Befürworter von LGBTI-Rechten, Martin Schulz nicht mehr Präsident des Europäischen Parlaments, da wählen sie schon einen bekannten LGBTI-Gegner ins höchste Amt der EU, wenn auch erst im vierten Wahlgang. Antonio Tajani, ein Berlusconi-Fan und Mitbegründer von dessen Partei Forza Italia fiel schon mehrfach mit homo-feindlichen Bemerkungen auf.

Da bleibt wohl nur abzuwarten, wie er sich in diesem neuen Amt äußert. Vielleicht verändert ja die große Verantwortung sein Denken?

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28020

Mittwoch, 18. Januar 2017

Björn Höcke von der AfD bezeichnet Holocaust-Mahnmal in Berlin als "Denkmal der Schande"

Hallo ihr lieben Leserinnen und Leser,

wer die AfD bisher tatsächlich noch als wählbar erachtete, der sollte lesen, was dieser AfD-Typ Höcke bei einer Rede in Dresden vom Stapel gelassen hat.
Er betitelte doch tatsächlich das Holocaust-Mahnmal in Berlin als ein "Denkmal der Schande". Damit hat er sich als Nazi geoutet und sollte strafrechtlich wegen Volksverhetzung verfolgt werden. Solche Idioten braucht unser Land nicht, das hatten wir schon mal vor etwas mehr als 70 Jahren. Leider wollen Typen wie Höcke unser Land wieder in solch eine dunkle Zeit voller Angst und Gewalt stürzen.

Deshalb sage ich: Keine Stimme für die AfD bei irgendeiner Wahl in der Zukunft. Deutschland muss bunt bleiben und nicht wieder braun werden!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/empoerung-nach-rede-afd-politiker-hoecke-nennt-holocaust-mahnmal-eine-schande-14686499.html

BAMF will in ihrer Heimat bedrohte LGBTI-Flüchtlinge zurückschicken

Morgen, liebe Männer,

das gibt es nicht, mit dem Hinweis, sie sollten halt über ihre Homosexualität schweigen, will das BAMF queere Flüchtlinge abschieben und hat ihre Anträge auf Asyl abgelehnt. So geschehen in Leipzig. Auch der Hinweis, dass die "Offenheit bei der eigenen sexuellen Orientierung nicht wichtig und identitätsprägend ist" zeugt von schlichter Unkenntnis der Materie.

Diese Ablehnungsbescheide widersprechen deutschem und europäischem Recht und müsse umgehend überprüft werden, sagt Oliver Strotzer von der AG SPDqueer Sachsen.

Ich finde: Recht hat er und das BAMF muss schleunigst geschult werden, was das Thema Homosexualität als Fluchtgrund angeht.

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28011

Montag, 16. Januar 2017

Nach 11 Jahren wieder ein CSD in Bangkok

Guten Abend Ihr Lieben,

das ist eine tolle Meldung, dass es nach 11 Jahren in der thailändischen Hauptstadt mit 15 Millionen Einwohnern in diesem Jahr wieder einen CSD geben wird. Vom 15. bis 20. Mai sind zahlreiche Veranstaltungen einschließlich einer Parade geplant. In den letzten Jahren scheiterte dies wohl stets an zu wenig Engagement und viel Streitereien in der dortigen Community. Jetzt haben sich alle wieder zusammengefunden.

Ich sag mal: Gratulation und viel Erfolg in der Vorbereitung!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=28001

Anfeindungen gegen Besucher des queeren Jugendzentrums Kuss41 in Frankfurt

Hallo Männer,

das ist leider keine Ausnahme. Queer.de berichtet, dass Besucher des Kuss41 angespuckt und bedroht wurden. Auch in anderen Städten hat die Community wieder verstärkt mit Homophobie zu tun. Das zeigt, wie viel noch zu tun ist im Bereich Akzeptanz schwuler, lesbischer, bisexueller oder wie auch immer sich zeigender Sexualität. Auch Menschen mit unterschiedlicher geschlechtlicher Identität haben unter solchen Angriffen zu leiden.

Ich finde:
So ein Verhalten ist sch....! Liebe Jugend, lasst Euch von solchen Idioten nicht einschüchtern. Ihr seid genau so richtig, wie ihr seid!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27999

Samstag, 14. Januar 2017

Schwuler Radiosender lulu.fm jetzt im Rhein-Main-Gebiet empfangbar

Hallo Männer,

wenn das mal nicht eine gute Nachricht ist. Der in Köln beheimatete, schwule Radiosender lulu.fm hat im Dezember die Genehmigung erhalten, ab dem 1. Februar 2017 das gesamte Rhein-Main-Gebiet zu beschallen. Damit erreicht der Sender insgesamt 12 Millionen potentielle Hörer.

Ich sag mal: Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

Hier die Links zur Meldung und zum Sender:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27990

http://lulu.fm/

Freitag, 13. Januar 2017

Gay Guesthouse Rainbow Inn in Zürich

Liebe Männer,

am Abend mal wieder ein Hotel-Tipp für die Reiselustigen unter Euch. Falls es Euch mal nach Lausanne verschlägt, reserviert Euch doch ein Zimmer im Gay Guesthouse Rainbow Inn. Das Haus liegt an der Avenue de Tivoli, der schwulen Ausgehmeile mitten im Zentrum der Stadt. Gegenüber vom Guesthouse liegt die Pink Beach Sauna, wo für Hotelgäste der Eintritt  frei ist. Es gibt insgesamt 5 Zimmer, die allesamt toll eingerichtet sind.

Wenn Ihr Infos haben möchtet, klickt einfach auf den folgenden Link:
http://www.rainbowinn.ch/?lang=de



AfD-Pazderski mach im Senat von Berlin Stimmung gegen LGBTI

Guten Morgen, ihr Süßen,

Georg Pazderski, Fraktionschef der AfD im Denat von Berlin hat in einer Aussprache bezüglich der Regierungserklärung gleich mal die Gelegenheit genutzt, um in einem Rundum-Schlag gegen Minderheiten zu hetzen.
Es ist einfach widerlich, wie er beispielsweise Transgender abwertete und so tut, als seien ihre Anliegen unwichtig. Diversity-Programme nannte er "Umerziehung" und beschwerte sich über Steuerverschwendung aufgrund fließender Zuschüsse an die LGBTI-Community.

Ich finde:
Pazderski redet genau so viel rechtslastigen, homo- und transphoben Müll, wie alle anderen "Politiker" der AfD

Hier der Link zum Artikel:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27980 

Donnerstag, 12. Januar 2017

Umfrage der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Hallo ihr Männer,

die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat eine Umfrage zur Einstellung gegenüber Schwulen, Lesben und Bisexuellen gemacht und interessante Dinge herausgefunden. Manches kann uns freuen, anderes sollte uns nachdenklich machen. Schaut einfach mal rein.

Hier der Link zur Meldung. Dort findet ihr unten die Studie als pdf:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27975

Rentner verurteilt, weil er im Müll nach Essen suchte

Hallo Männer,

heute mal ein Post, der eigentlich nix mit dem eigentlichen Blog-Thema zu hat, mich aber trotzdem bewegt, ärgert, wütend macht. In Bayern hat ein Rentner in den Müllcontainern eines Discounters nach Essen gesucht, weil ihm die 300 Euro, die er monatlich zur Verfügung hat, nicht reichen. Jetzt wurde der an beginnender Demenz leidende Mann von einem Gericht zu 200 Euro Strafe wegen Hausfriedensbruch und Diebstahl verurteilt. Die Marktleiterin hatte ihn angezeigt!

Ich finde: Das ist wohl nicht das Deutschland, in dem man als finanziell schwach aufgestellter Mensch leben möchte.

Hier der Link zur Meldung:
http://www.huffingtonpost.de/2017/01/12/essen-muell-discounter-strafe_n_14125476.html?utm_hp_ref=germany&ncid=fcbklnkdehpmg00000002

Mittwoch, 11. Januar 2017

Hamburg verabschiedet Aktionsplan gegen Homo- und Transphobie

Hallo liebe Männer,

Das ist ja mal ne schöne Nachricht, dass der Senat der Hansestadt Hamburg einen Aktionsplan für mehr Akzeptanz gegenüber LGBTI verabschiedet hat. Insgesamt sind 90 Maßnahmen geplant, die die Bereiche vom Kindesalter bis zu den Senioren umfassen.
Da darf man doch gespannt sein, was alles passiert und welche Wirkungen die Maßnahmen haben werden.

Ich sag mal: gut gemacht, Hamburg!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27968

Dienstag, 10. Januar 2017

Lügen und Peinlichkeiten: Michele Bachmann ist die amerikanische Version einer Beatrix von Storch

Hallo ihr Männer,

so wie es bei uns eine Tante Beatrix v. St. gibt, die ihren geistigen Abfall über der Bevölkerung auskippt, so gibt es in den USA eine Michele Bachmann. Die ehemalige Kongressabgeordnete und Ehefrau eines "Homoheilers" mit eigener Klinik verbreitet in Interviews ohne schlechtes Gewissen Unwahrheiten über das US-Außenministerium, indem sie behauptet, es hätte in der Vergangenheit versucht, mit Druck CSD's in anderen Staaten zu erzwingen. Außerdem hofft die Dame natürlich, dass der neue Präsident ausschließlich Politik für Heteros macht und die ach so schlimme Gay-Agenda bekämpft.

Ich bin der Meinung: DAUMEN RUNTER!!!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27964

Gay Hotel K.M. Saga in Budapest

Guten Abend ihr reiselustigen Männer,

heute ein Hoteltipp für Budapest. Wenn Ihr in alten Mauern, antiker Einrichtung und modernem Komfort nächtigen wollt, empfehle ich Euch das K.M. Saga, ein kleines Hotel unter schwuler Leitung. Ihr dürft aus fünf Zimmern auswählen, Frühstück gibt es von 9 bis 11 Uhr. Dank der zentralen Lage ist das Haus ein guter Ausgangspunkt für Stadterkundungen.

Ihr möchtet mehr Infos? Bitte sehr, einfach hier klicken:
http://km-saga.hu/Bread+and+Breakfast+in+Budapest+by+KM+Saga




Im Ausland geschlossene gleichgeschlechtliche Ehe von peruanischem Gericht anerkannt

Hallo Männer,

so geht es auch. Ein Peruaner hatte seinen mexikanischen Partner in Mexiko geheiratet, wollte diese Ehe in Peru anerkennen lassen, was aber zunächst abgelehnt wurde. Nun bekam er vor einem Gericht in Peru recht.
Erstaunlich an der ganzen Geschichte ist, dass die gleichgeschlechtliche Verbindung vom Staat bisher gar nicht anerkannt ist. Da war das Gericht sehr viel schneller, als die Legislative. Das erinnert mich irgendwie an Deutschland.

Ich sage auf jeden Fall: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27962

Montag, 9. Januar 2017

Hotel d'Aragon in Montpellier

Guten Abend ihr Lieben,

am Ende des Tages noch ein Hotel-Tipp für Frankreich, genauer gesagt für Montpellier, immerhin eine der schwulsten Städte in Frankreich. Falls Ihr einen Urlaub dort plant, dann schaut Euch doch mal das mitten in Montpellier gelegene Hotel d'Aragon an. Es ist in schwulem Besitz und ihr könnt aus 12 Zimmern auswählen, die allesamt sehr schön eingerichtet sind und alles bieten, was man in einem guten Hotel erwartet. Ein wirklich schönes Gay Hotel!

Wenn Ihr mehr wissen wollt, klickt einfach hier:
http://de.hotel-aragon.fr/




Golden Globe 2017 für "Moonlight" als bester Film

Hallo Männer,

das nenne ich einen Erfolg. Der Film "Moonlight" handelt von einem schwulen Afroamerikaner, dessen Leben der Film in drei Kapiteln begleitet (als 9-jährigen Jungen, im Alter von 16 Jahren und als Erwachsenen). Schon der Triler lässt ahnen, warum der Film bei den Golden Globes als bester Film des Jahres ausgezeichnet wurde. Ab März läuft er in den deutschen Kinos.

Ich sage: EMPFEHLENSWERT!

Übrigens hielt Meryl Streep eine sehr beachtenswerte Rede, als ihr der Golden Globe für ihr Lebenswerk verliehen wurde. Es lohnt sich, die Rede anzuhören. Danke Meryl!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27952

Hier der Link zur Rede von Meryl Streep:
https://www.youtube.com/watch?v=NxyGmyEby40

Congratulations: Olympiasiegerin Caster Semenya heiratet ihre Freundin

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich ein leidenschaftlicher Fan der Leichtathletik bin, heute mal eine Nachricht aus der Welt des Sports. Sie ist zweifache Olympiasiegerin über 800m, sie ist intersexuell (was, so habe ich gelernt, nicht immer mit der sexuellen Orientierung gleichgesetzt werden darf), sie wurde nach ihrem ersten Olympiasieg angefeindet und wegen ihrem männlichen Erscheinungsbild durch die Medien und die Labore gezerrt.
Nun hat sie ihre Lebenspartnerin geheiratet und dazu sage ich dann mal:

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN CASTER SEMENYA UND IHRE FRAU!

Hier der Link zur Meldung:

Sonntag, 8. Januar 2017

CSU bei der Wortwahl mit der AfD auf Augenhöhe!

Guten Abend, ihr lieben Männer,

die CSU will schon zu Beginn des Wahljahres Stimmen am rechten Rand fischen und scheut nicht davor zurück, sprachlich bei der AfD abzukupfern. Bei einer Klausur wurde ein Bild gezeigt, mit dem die bayerischen Herrschaften auf einen Vorschlag der Grünen zum Thema Unisex-Toiletten reagierten.

Ich finde, damit zeigt die CSU ihr wahres, widerlich homophobes Gesicht und macht sich unwählbar für die Community!!!

Hier der Link zur Meldung bei queer.de:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27935

Trump will LGBTI-Gesetze rückgängig machen

Hi all ihr Männer,

dass Donald Trump ein machtgeiler Möchtergernpräsident ohne jede politische Fähigkeit ist, ist ja sogar in den USA bekannt. Das macht er nun einmal mehr deutlich, wenn er Gesetze seines Vorgängers rückgängig macht, die für die LGBTI-Community Schutz vor Diskriminierung bedeuten. Ich verstehe bis heute nicht, wie die amerikanische Bevölkerung so einen Mann in das höchste Amt des Staates wählen konnte.

Ich glaube, von ihm ist nur wenig Gutes zu erwarten und die Welt sollte Angst haben vor dem, was dieser Präsident aufgrund seiner Machtfülle alles anstellen könnte. Hoffen wir mal, dass seine Amtszeit möglichst schnell und ohne große Schäden vorbeigeht!!!

Hier der Link zur Meldung:
http://m-maenner.de/2017/01/es-geht-sofort-los/

Casa Joaquin - Gay Hotel in Quito (Ecuador)

Hall liebe Leute,

ich wünsch Euch nicht nur einen schönen Sonntag, sondern hab auch einen weiteren Hotel-Tipp für Euch. Ecuador ist ja nicht sooo bekannt als Reiseziel für Gays, dennoch gibt es in Quito eine schwule Szene und ein schönes Hotel. Das Casa Joaquin liegt in unmittelbarer Nähe der Pink-Zone mit ihren Bars und Diskotheken und bietet seinen Gästen Zimmer und Suiten, die allesamt sehr schön eingerichtet sind.





Ein wirklich schönes Haus mit einem tollen Service und einem ebenfalls exzellenten Frühstück. Wenn Ihr mehr wissen möchtet, klickt einfach hier:
http://www.hotelcasajoaquin.com/

Samstag, 7. Januar 2017

Diana's House in Jerusalem

Hallo Leute,

am Abend noch ein Tipp für ein kleines und sehr nettes B&B Guesthouse für Gays in Jerusalem. Es gibt insgesamt 4 sehr individuell eingerichtete Zimmer. Das Diana's House wurde 1989 eröffnet und ist somit das älteste Gay Guesthouse in Israel.
Es befindet sich nahe der Altstadt und der schwulen Szene. Leider hat es keine eigene Homepage, aber über diese Mailadresse (dr-adiv@smile.net.il) oder den folgenden Link erhaltet Ihr alle wichtigen Infos zur Buchung:

http://www.gaywelcome.com/gay-friendly-guesthouse-musrara-israel-h2519.html





"Nachts, wenn Schatten aus dunklen Ecken kommen" - ein ungewöhnliches Leben tiefgründig erzählt

Hallo Männer,

es gibt Biografien, die es einfach wert sind, erzählt zu werden. Katja Behrens hat das spannende und wohl nicht immer einfache Leben von Gianni Jovanovic, einem schwulen Angehörigen der Volksgruppe der Sinti und Roma in Form eines Buches veröffentlicht. Schon der Bericht sowie das Video über Gianni macht neugierig auf dieses Werk, das Themen wie Patriarchat, Leben in einer Parallelgesellschaft,Ablehnung durch die traditionelle Gesellschaft, Angst vor dem Coming Out und die große Liebe in sich vereint.

Hier der Link zum Artikel bei queer.de und zum Video mit Gianni:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27945

Katholisches US-Krankenhaus verweigert Transmann die Behandlung

Morgen Leute,

das ist ja mal wieder typisch römisch-katholische Kirche. Da möchte ein Mensch eine Behandlung und das Krankenhaus verweigert sie ihm mit Hinweis auf die Richtlinien der US-Bischofskonferenz. Dieser Verein ist echt zum Kotzen und ich bin froh, inzwischen nicht mehr dazuzugehören. Ich stünde jede Minute meines Lebens auf Kriegsfuß mit meinen Vorgesetzten.

Hier der Link zum Bericht:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27942

Freitag, 6. Januar 2017

Gay Gruppenreise nach Brasilien im November 2017

Hallo ihr lieben Männer,

heute mal ein Tipp für eine ganz besondere Reise. Vom 19.11. bis 04.12.2017 bietet Gaytrotter eine Rundreise für 8 bis 14 schwule Männer an. Ihr startet von einem Flughafen in Deutschland und reist zunächst nach Salvador, dann geht es weiter zu den Iguazu-Wasserfällen, anschließend nach Rio de Janeiro und weiter nach Paraty. Abschluss bildet ein 4-tägiger badeurlaub, entweder auf der Insel Morro de Sao Paulo oder auf Ilha Grande. Euer Reisebegleiter ist Stefan von Gaytrotter, der Urlaub wird von Vista-Tours organisiert.

Das wird ganz sicher ein spannender Aufenthalt. Ihr erlebt wunderbare Städte und Landschaften, könnt die brasilianische Lebensfreude spüren und das alles in einer Gruppe gleichgesinnter Männer.
Eine frühe Buchung rentiert sich, bis zum 01.04.2017 zahlt Ihr ab 2369 Euro.  

Wenn Ihr mehr Informationen zur Reise haben möchtet oder gleich buchen wollt, klickt einfach auf den folgenden Link:
http://www.gaytrotter.de/gay-gruppenreise-brasilien.php




Donnerstag, 5. Januar 2017

Offener Brief der CSD-Veranstalter an Kanzlerin Merkel

Guten Morgen, liebe Männer,

die CSD-Veranstalter in Deutschland, die ja gut miteinander vernetzt sind, haben auf ihrem letzten treffen in Nürnberg beschlossen, einen Brief zu entwerfen, der zu Beginn des Wahljahres an unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel gehen soll. Sie hatte ja nach der Wahl von Donald Trump an die gemeinsamen Werte erinnert, die auch unabhängig von der sexuellen Orientierung gelten würden. Der Brief will sie an diese Aussage erinnern und fordert sie auf, endlich die notwendigen Schritte zu unternehmen, um die Gleichstellung voranzutreiben.

Ich finde, der vom CSD Düsseldorf verschickte Brief macht deutlich, dass warme Worte alleine nicht genügen:



Mittwoch, 4. Januar 2017

Kretschmann hält Maghreb-Staaten für sicher

Hallo Leute,

es ist unglaublich, dass ein Ministerpräsident der Grünen Staaten, in denen Homosexuellen Gefängnis droht, im Bundesrat zu sicheren Staaten erklären will.
Der in Baden-Württemberg amtierende Ministerpräsident Winfried Kretschmann wirft seine erheblichen Bedenken früherer Tage einfach über Bord des grün-schwarzen Koalitionsschiffes. Damit will er der Bundesregierung schnellere Abschiebungen von Straftätern aus diesen Ländern ermöglichen. Um all die Menschen, die wegen ihrer sexuellen Neigung in Algerien, Marokko und Tunesien immer noch verfolgt werden, schert sich Herr Kretschmann nicht die Bohne.

Fazit: Das macht mich fassungslos, wie so vieles, was unsere Politiker tun!

Hier der Link zur Meldung:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27926

Türkei: schwuler Designer verhaftet und attackiert

Hallo ihr Lieben,

es ist ja erschreckend genug, dass ein Verrückter ein Attentat auf den Nachtclub Reina begeht und so viele Leute umbringt bzw. verletzt. Die Bevölkerung ist zu Recht verunsichert und auch wütend.

Dass aber in der Türkei Selbstjustiz um sich greift, sollte ebenso erschrecken. Da postet der schwule Designer Barbaros Sansal von Nordzypern aus ein regime-kritisches Video und wird prompt verhaftet, ins Flugzeug verfrachtet und nach Istanbul geschickt. Dort wartet schon eine aufgebrachte Menge und will Sansal lynchen. Die Polizei schützt ihn nicht, so dass er leichte Verletzungen davonträgt. Jetzt wurde er wegen Volksverhetzung und Beleidigung angeklagt.

Die Türkei scheint inzwischen so weit von der Rechtsstaatlichkeit entfernt zu sein, wie Australien von Deutschland.

http://www.queer.de/detail.php?article_id=27925

Dienstag, 3. Januar 2017

Transsexueller gewinnt in China Diskrimierungsklage vor Gericht

Guten Abend, ihr Lieben,

erstaunlich, erstaunlich. da verklagt in China ein Transsexueller seinen Arbeitgeber wegen Diskriminierung vor Gericht und gewinnt doch tatsächlich. Zwar war nach Auffassung des Gerichts dem Arbeitgeber eine Transphobie nicht nachzuweisen, aber der Kläger erhielt trotzdem aufgrund von Diskriminierung eine Entschädigung.

Hier der Link zum Artikel:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27919

"Wer wir sind" - Kurzfilm zum Thema homophobes Mobbing

Hallo Leute,

ich finde es klasse, dass sich junge Menschen Gedanken zum Thema homophobes Mobbing machen und sogar einen Kurzfilm drüber drehen. Er wurde vom Österreicher Raphael Niederhauser inszeniert und heißt "Wer wir sind". Leider ist Homosexualität noch immer keine Normalität in unserer Gesellschaft, aber solche Projekte tragen dazu bei, das Thema lebendig zu halten und für unsere Lebens- und Liebesform zu werben. Danke nach Österreich!

Wenn Ihr ihn anschauen wollte, klickt auf den folgenden Link zum Artikel oder auf den Direktlink, dort findet ihr ihn:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27915

https://www.youtube.com/watch?v=UbJV5wCN2qg

Taiwan will "Homoheilung" gesetzlich verbieten!

Morgen, ihr Lieben,

wieder was schönes aus Taiwan. Es gibt scheinbar überall diese Trottel, die meinen, Homosexuelle könnten "geheilt" werden. Sogar im fernen Taiwan treiben diese Leute ihr Unwesen. Dem will die Regierung in Taipeh jetzt einen Riegel vorschieben. Am 30. Dezember wurde eine Gesetzesvorlage eingebracht, die vorsieht, solche "Homoheilungen" oder auch Konversionstherapien unter Strafe zu stellen. 30 Tage hat die Bevölkerung jetzt erstmal Zeit, dazu Stellung zu nehmen und den endgültigen Text durch Eingaben zu beeinflussen.
Wieder mal sage ich ein dickes Lob an die Regierung im Heimatland meines Partners. Was dort gerade in Sachen Gleichstellung passiert, ist wirklich klasse!!!

Wenn ihr mehr darüber lesen möchtet, klickt auf den folgenden Link:
http://m-maenner.de/2017/01/homoheiler-taiwan-plant-verbot/

Montag, 2. Januar 2017

New Orleans House in Key West

Hallo ihr Lieben,

seid Ihr schon wieder reif für einen schönen Urlaub, beispielsweise in Key West. Dann hab ich einen kleinen Tipp für ein Hotel. Das New Orleans House ist ein Hotel nur für Gays und wartet mit tollen Zimmern auf Gäste. Zum Haus gehört ein riesiger Balkon, auf dem Ihr das frühstück genießen könnt, bevor Ihr einen Abstecher in den Garten und seinen großen Pool unternehmt.



Wenn ihr mehr Infos möchtet, klickt einfach auf den folgenden Link:
http://www.neworleanshousekw.com/about.html

Profi-Fußballer Robbie Rogers verlobt sich!

Hallo Leute,

zunächst hoffe ich, dass Ihr alle gut ins neue Jahr gekommen seid und gestern nicht zuviel Kopfweh hattet.
Heute mal eine schöne Meldung zum Jahresbeginn: Die Verlobung des ersten, noch aktiven Profifußballers weltweit. Robbie Rogers hat sich mit seinem Lebenspartner, dem Produzenten Greg Berlanti verlobt. Das nenn ich mal süß und sage deshalb:

Herzlichen Glückwunsch/Congratulations!!! 

Hier der Link zur Meldung:

Sonntag, 1. Januar 2017

Tortuga del Sol - Men's Resort in Palm Springs

Hallo, ihr Männer,

die Vereinigten Staaten von Amerika sind ja vor allem für unsere Community ein beliebtes Reiseziel Vor allem Palm Springs hat für Gays sehr viel zu bieten, natürlich auch wunderbare Hotels. Im Tortuga des Sol werdet Ihr Euch wohlfühlen. Ihr könnt aus 12 verschiedenen Zimmern auswählen, die alle sehr schön eingerichtet sind. Wer gerne ohne Kleidung unterwegs ist, für den ist im Tortuga del Sol FKK möglich. Es gibt einen großen Pool, einen Jacuzzi sowie einen großzügigen Garten. Angeboten wird ein kontinentales Frühstück.
Ein Gay-Hotel, in dem sich sicherlich gut relaxen und Kontakte knüpfen lassen. Ihr werdet es hier sicher aushalten. Hier ein paar Eindrücke:





Für Infos klickt einfach auf den folgenden Link:
http://tortugadelsol.com/

Babylon B&B in Bangkok

Gutes neues Jahr, all ihr Süßen,

gleich am Beginn des Jahres soll wieder ein Hoteltipp stehen. Falls Ihr einen Urlaub in Thailand plant und auch in Bangkok vorbeischauen wollte, dann könntet Ihr beispielsweise im Babylon B&B ein Zimmer reservieren. Das schwule Resort liegt ganz in der Nähe der großen Szene mit Bars und Clubs.
Das Resort liegt in einem tropischen Garten, verfügt über mehr als 70 Zimmer, Suiten und Penthouse in verschiedenen Kategorien und wartet mit einem riesigen Swimmingpool, einem Spa&Welnessbereich sowie einem Fitness-Center auf seine Gäste. Hier ein paar Bilder vom Hotel:




Wenn Ihr mehr Infos benötigt, klickt einfach auf den folgenden Link:
http://www.babylonbangkok.com/en/index